Gewinnspiel 1 Nacht für 2 Personen, all inclusive, in der White Lion Lodge im Sanbona Wildlife Reserve, Süd Afrika.

Wirkungsprinzip der kompression

Jeder, der lange steht oder sitzt, zuhause oder im Beruf, neigt dazu, dass Beine, Knöchel und Füße anschwellen, schwer, müde werden und schmerzen.

Auf Reisen mit Bus, Bahn, Auto oder Flugzeug leisten Kompressionsstrümpfe ihren Beitrag. Das lange Sitzen führt oft dazu, dass die Beine schwer werden und anschwellen. Außerdem kann durch das Tragen von Kompressionsstrümpfen das Risiko einer Reisethrombose verhindert werden.

Bei hormonellen Umstellungen oder durch die zunehmende, körperliche Belastung während einer Schwangerschaft besteht die Gefahr das sich Besenreiser bilden und die Beine schwer werden. Dieses kann man durch das Tragen von Kompressionsstrümpfen oder Strumpfhosen vorbeugen.

.

Um diese Probleme vorzubeugen, braucht unsere Zirkulation einen Schub. Eine verbesserte Durchblutung kann helfen, dass die Beine frisch wirken, nicht anschwellen, sich schneller regenerieren und leistungsfähiger bleiben. Kompressionsstrümpfe lassen die Beine schlanker erscheinen.

Kompressionsstrumpfwaren (Socken, Wadenstrümpfe, Stümpfe mit offenen Zehen, Schenkelstrümpfe, Kniestrümpfe Strumpfhosen) pressen die Venen in den Beinen zusammen. Sie erzeugen so einen definierten Druck auf das Gewebe und die venösen Blutgefäße des umschlossenen Beines. Dieser Druck entlastet die Venen und Lymphgefäße, wodurch sie das Blut wieder effektiv in Richtung Herzen transportieren können. Der Kompressionsdruck nimmt vom Fußknöchel in Richtung Knie mit einem fest definierten Verlauf ab. Zusätzlich sorgen die Kompressionsstrümpfe dafür, dass im Laufe des Tages weniger Flüssigkeit ins Gewebe absackt. Dadurch wird ein Anschwellen der Knöchel und Beine verhindert.

 

Der Kompressionsdruck wird am Fußknöchel in Millimeter of Mercury (mm Hg) gemessen und in verschiedene Kompressionsklassen von leicht bis sehr kräftige Intensität eingeteilt.

Die Kompressionsklassen können von Land zu Land variieren.

Kompressionsstrumpfwaren können als Prophylaxe oder im Rahmen einer Kompressionstherapie eingesetzt werden.

 

Als Prophylaxe können sie Krampfadern, Besenreiser verhindern, fördern die Durchblutung, schenkt den Beinen mehr Leichtigkeit, vermeiden Schwellungen und Thrombose.

Sie sind für gesundheitsbewusste Menschen zu empfehlen und sollten als vorbeugende Maßnahme getragen werden.

Während der Freizeit oder im Beruf, jeder der viel steht, immer in Bewegung ist oder viel sitzt, Schwangere, für Flugbegleiter, Lehrer, Ärzte und Krankenschwestern, beim Sport, auf Reisen werden diese Kompressionsstümpfe empfohlen.

 

MTSE001BLKG_blk_m2-400x600
MTPO002BLKH_blk_f2-400x600

Die milkteds® Produkte finden im Rahmen einer Kompressionstherapie keinen Einsatz.

Wenn Sie an einer Erkrankung der Venen oder Lymphbahnen (z. B. Thrombose, Krampfadern, Lymphödeme und Venenentzündungen) leiden, tragen Sie zur Behandlung medizinische Kompressionsstrümpfe.

Insbesondere Patienten mit chronischen Schmerzen und Schwellungen, Vorgeschichten von DVT, Phlebitis und Krampfadern müssen einen Arzt aufsuchen.

Medizinische Kompressionsstrümpfe werden bei medizinischer Notwendigkeit vom Arzt verordnet und im Fachhandel angemessen.

 

Bitte beachten Sie unten unsere Kontraindikationen, die auch bei jedem Einkauf in unserem mehrsprachigen Booklet (in zwanzig Sprachen übersetzt) erhältlich sind.

Kompressionsstrumpfwaren werden unter folgenden Umständen nicht empfohlen:

Kontraindikationen: Personen, die an: Cellulitis, septische Phlebitis, Phlegmasia coerulea dolens, Verdacht oder nachgewiesene periphere arterielle Verschlusskrankheit, Herzinsuffizienz (dekompensierte Herzerkrankungen), Diabetiker mit peripherer arterieller Erkrankung oder peripherer Neuropathie, peripherer arterieller Bypass Transplantation, Gangren, peripherer Neuropathie oder anderen Ursachen sensorischer Beeinträchtigungen.

Relative Kontraindikationen: Leichte Phlebitis, rheumatoide Arthritis, alle lokalen Bedingungen, bei denen Strümpfe Schäden verursachen können, z. B. zerbrechliche "Gewebepapier"-Haut, Dermatitis oder andere Begleitdermatosen, kürzliches Hauttransplantat und Allergiegegen natürliche Proteinfasern oder eines der anderen bei der Herstellung verwendeten Materialien (wie in der Zusammensetzung dieses Produkts aufgeführt).

Haftungsausschluss: Die in den vorstehenden Absätzen enthaltenen Informationen über Kontraindikationen sind nur ein Leitfaden und nicht als klinische Beratung gedacht. Wenn Sie unsicher sind oder sich Sorgen über die Eignung des Tragens von Strumpfwaren mit Kompression machen, wenden Sie sich bitte professionell an einen entsprechend qualifizierten Arzt. Milkthreads Ltd übernimmt keine Haftung für eine unangemessene oder kontraindizierte Verwendung dieses Produkts.

Besonderer Hinweis: Wenn Sie Hautreizungen oder Schmerzen durch das Tragen dieses Produkt bemerken, entfernen Sie bitte das Produkt sofort, und wenn die Symptome anhalten, wenden Sie sich bitte an einen Arzt.

Jetzt zum Newsletter anmelden und 10% auf Ihre nächste Bestellung sichern

Dieser Shop verwendet Cookies

Scroll to Top